15 Dec

ESL Meisterschaft Finale in Stuttgart

Die Wintersaison 2017 endet mit den Finalspielen in der Carl-Benz Arena in Stuttgart. Dort treffen die besten League of Legends Teams aus Deutschland aufeinander. Neben uns schafften es die Teams von SPG eSports, Wind and Rain und Mysterious Monkeys zu den Playoffs.

Nach 8 Spieltagen und dem Match of the Season in Krefeld, konnten wir uns am Ende der regulären Saison den 1. Platz in der Tabelle sichern. SPG eSports und Aufsteiger Wind and Rain konnten sich punktgleich auf dem Platz 2. und 3. platzieren. Titelverteidiger Mysterious Monkeys schaffte es noch am letzten Spieltag auf einen Platz für die Playoffs.

Vor Ort in Stuttgart treffen wir am Sonntag um 10 Uhr direkt auf den Titelverteidiger Mysterious Monkeys. Ausgetragen werden die Matches in einem Best of 3 Format. Im zweiten Halbfinale spielen dann Wind and Rain und SPG eSports gegeneinander. Ihr könnt alle Matches entweder auf dem Kanal von Summoners Inn oder bei Sport 1 verfolgen! Im Finale um 18 Uhr wird entschieden, wer als nächstes die Trophäe der ESL Meisterschaft in die Luft heben darf! Außerdem kann sich das Gewinnerteam auf ein Preisgeld von 12,500 € freuen. Um nochmal einen Einblick in die Saison zu erhalten haben wir die Highlights in einem Video zusammengefasst!


‚Äč

"Ich glaube wir gehen als klarer Favorit auf die Finals nach Stuttgart. Wir hatten in der gesamten Ligaphase nur 2 Niederlagen und auch in denen haben wir uns mehr selbst geschlagen als alles andere. Der härteste Konkurrent ist schwer auszumachen, die Neuzugänge von Mysterious Monkeys geben unserem Halbfinalmatch einen kleinen Überraschungsflair aber insgesamt sehe ich alle anderen Teilnehmer auf Augenhöhe. Unser größter Vorteil besteht darin, dass wir das beste Umfeld bieten können. Ein weiterer Vorteil ist das wir zwar junge aber dennoch erfahrene Spieler haben. Diese haben zum Teil auch in höheren Ligen schon gespielt. Die Vorbereitung auf die Finals läuft für uns wie gewohnt ab, wir bereiten uns speziell auf den jeweiligen Gegner vor."

- Daniel "Broeki" Broekmann, League of Legends Coach